Videos

Prof. Dr. Georg Schürgers erklärt in seinem Vortrag "Wie bekomme ich eine Macke" wie wichtig es ist, Grenzen zu überschreiten, um seinem Leben eine neue Wendung zu geben.


Burnout Video

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Personen

Prof. Dr. Georg Schügers

 

Burn© Mental Management 

wurde als Beratungsunternehmen von Prof. Dr. Georg Schürgers 2005 gegründet. 

Prof. Schürgers, 1957 in Viersen im Rheinland geboren und Vater von 4 Kindern, ist seit über 20 Jahren in psychosomatischen, psychiatrischen und psychotherapeutischen Arbeitsfeldern tätig. Prof. Schürgers ist Arzt für Psychiatrie und Psychotherapie, Psychosomatische Medizin und Psychoanalyse.

Nach einem Studium der Medizin und Psychologie in Bonn und Göttingen folgten  Stationen in verschiedenen psychiatrischen und therapeutischen Einrichtungen. 1994 erfolgte ein Wechsel an die Hochschule für angewandte Wissenschaften in Hamburg und der Aufbau einer Professur mit dem Gesundheitswissenschaftlichen Schwerpunkt Prävention und Rehabilitation im Gesundheitswesen.  

Prof. Schürgers verlagerte seinen Arbeitsschwerpunkt dann zunehmend auf betriebliche Gesundheitsvorsorge und Beratung in sozialen und therapeutischen Einrichtungen. 2002 übernahm Prof. Schürgers die ärztliche Leitung der Klinik Möhnesee mit einer 130 Betten Abteilung für "Psychosomatische Prävention und Rehabilitation".

Gemeinsam mit der Deutschen Rentenversicherung / Berlin sowie der Dr. Becker-Klinikgesellschaft / Köln entwickelte er ein sehr erfolgreiches Behandlungsprogramm im Bereich "Burnout" für Mitarbeiter aus medizinischen und sozialen Berufen (GiGS© - Programm). Mit der BIG-Krankenkasse / Dortmund erfolgte die Erweiterung des Arbeitsansatzes in Form eines  Burn-Out-Präventionsprogramms einschließlich einer umfassenden Begleitforschung mit Evaluation. 

 

Anja Kaiser, geb. 1962 in Gevelsberg
Anjy Kaiser

Studium der Humanmedizin, Ausbildung in chinesischer Medizin, klinische Tätigkeit in der Psychosomatik und Psychiatrie, Weiterbildung in asiatischer Denktradition, Yogaschulung nach B.K.S. Iyengar, Masterstudium der Medizinethik, Seminartätigkeit

Zielrichtung ihres Engagements ist, eine möglichst umfassende Sicht auf Aspekte von Körper, Sprache und Geist zu entwickeln. Interdisziplinarität, Integration und Kommunikation sind hier die Basis um die Verbindung zwischen Mensch und Lebenswelt zu erfassen.   

In der praktischen Anwendung von Achtsamkeitsübungen und Yoga liegt ein hilfreicher Weg mit den Disbalancen, der verstärkten Dynamik und erhöhter Leistungsanforderung im Alltag umzugehen. Die Kursinhalte umfassen Übungen zu „Atem, Asanas, Achtsamkeit“ und Einblicke in ost-westliche Sichtweisen von Gesundheitsförderung. Ziel ist, die eigenständige Balancierung und Gesunderhaltung im Alltag zu ermöglichen.